Ist Erfolg der Schlüssel zur Zufriedenheit und Glücklichsein?

Lesezeit: 3 Minuten

In meinen Coachings erzählen mir Menschen oft, wie unsicher sie sind, weil sie dieses oder jenes nicht studiert haben. Sie haben kein Auslandsjahr absolviert und insgesamt können sie mit ihrer Vita anderen nicht das „Wasser reichen“. Die Folge sind Selbstzweifel nicht gut genug zu sein und wenig Entschlussfreude.

Dann erzähle ich gerne diese kleine Geschichte:

Ein persischer weiser Mann überquerte einen breiten Strom auf einer Fähre. Er stand neben einem Gelehrten, der mit seinem Wissen prahlte und arrogant und aufgeblasen war.

Er fragte den weisen Mann: „Haben Sie Astronomie studiert?“ Dieser antwortete: „Nein“.

„Oh, da haben Sie aber ihr Leben vergeudet. Mit dem Wissen über die Sterne kann ein Kapitän ein Schiff über die Weltmeere navigieren.“

Der Gelehrte fragte dann: „Haben Sie jemals Meteorologie studiert?“ Der weise Mann antwortete erneut: „Nein“.

„Nun, dann haben Sie einen großen Teil Ihres Lebens verschwendet! Wer über die Winde und das Wetter Bescheid weiß, kann ein Schiff sicher und schnell von einem Ort zum anderen bringen.“

Es folgte die Frage: „Und haben Sie wenigsten die Meereskunde studiert?“ Und wieder folgte die Antwort: „Nein“.

Mit mitleidigem Lächeln sagte der Gelehrte: „Zu schade, wie Sie auch hier Ihr Leben verschwendet haben! Das Wissen der Ströme ist unerlässlich, um ein Schiff zu steuern.“

Einige Minuten später stand der weise Mann auf, um ans Ende des Schiffs zu gehen. Beim Vorbeigehen fragte er den Gelehrten: „Haben Sie jemals schwimmen gelernt?“

„Nein, dazu hatte ich keine Zeit.“

„Wie traurig, dann haben Sie Ihr ganzes Leben verspielt, denn dieses Boot sinkt gerade.“
(Quelle: Cohen, A.: Wiedergefunden! Lüchow, 1999)

Was sagt diese kleine Geschichte also über unser Wissen und Können aus? Ist es notwendig, sich mit anderen zu vergleichen und sich klein zu machen, weil man das eine oder andere nicht studiert hat oder nicht im Ausland war? Welche Erfahrungen hast Du stattdessen gemacht, die Dir in deinem Job oder im Privatleben vielleicht viel mehr helfen erfolgreich zu sein?

Lässt Du Dich von arrogantem Verhalten anderer beeinflussen? Fühlst Du Dich dann noch kleiner und unscheinbarer? Bist wütend auf den anderen oder auf Dich?

Die Geschichte zeigt, dass dem Gelehrten am Ende der Hochmut das Leben kostete und sein scheinbar dummes Gegenüber überlebt.

Du kannst Dinge, die Du getan hast oder eben auch nicht getan hast, in der Vergangenheit nicht mehr ändern. Aber Deine Zukunft hast Du in der Hand. Wenn Du also tatsächlich der Meinung bist, dass Dir noch eine Qualifikation oder ein anderer Job in Deinem Leben fehlt, dann kannst Du das ändern.

Du bist nie zu alt oder zu unintelligent, um Dich auf den Weg zu machen und Dein Leben aktiv zu gestalten und Dich neu aufzustellen. Das belegen Studien und auch ich habe mich mit 50 Jahren noch einmal auf die Schulbank gesetzt und ein Studium absolviert, weil ich Lust darauf hatte. Lass Dir nicht einreden, dass das nicht geht oder Unsinn ist. Die Frage ist, wie sehr willst Du es!

Und gleichzeitig gibt es keinen Grund, dass Du Dich klein fühlst oder klein machen lässt, wenn Du bereits Deine Berufung gefunden hast und sie nicht mit einem Studium oder großer Karriere verbunden ist. Darum geht es im Leben auch nicht, sondern um Zufriedenheit und einem guten Miteinander. Denn jeder hat seine Stärken und wird gebraucht.

Ich denke, der Gelehrte wäre gern von dem weisen Mann gerettet worden und fand gar nicht mehr, dass dieser sein Leben vergeudet hat.

Was denkst Du?

 

Du hättest gern noch ein paar mehr Geschichten, um mit Glaubenssätzen aufzuräumen?

Dann folge mir auf Instagram oder

schau Dir das Programm Erfolgreich in 5 Schritten auf meiner Homepage an (Prospekt steht zum Download bereit)
Start: 18.01.2022.

 

 

Ihnen hat mein Beitrag gefallen? Ich freue mich über Ihre Erwähnung in den sozialen Netzwerken!

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
Email