Team-Mentoring

Wenn Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen nicht mehr sozial miteinander umgehen, dann sind wir mit unserem erfahrenen TEAM-Mentoring am Start.

Unsere Stärke liegt nicht nur in der neutralen Position von außen, sondern ist von einer inneren Haltung der Vermittlung mit einer starken Arbeitgeberorientierung geprägt. Gleichzeitig basiert unser Mentoring auf Einzelgesprächen, der Kenntnis über Menschtypen und gewaltfreier Kommunikation sowie das Schaffen von Zukunfts-Visionen.

Wir finden die Schwachstellen im System und geben Lösungsmöglichkeiten und Strategien an die Hand für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit von Mitarbeitenden untereinander sowie mit den Führungskräften auf Augenhöhe zum Wohle aller Beteiligten der Einrichtung. Unser Leitspruch: „Wenn einer gewinnt, haben alle verloren„.

Noch jede Einrichtung war nach dem Mentoring von einem neuen Mindset, neuem Elan und Miteinander geprägt begleitet von einer neuen Konfliktkultur.

Ein Aufatmen für alle!

Konfliktkultur

Konflikte: Chancenbringer oder Tabu-Thema?

Konflikte entstehen immer, wenn klare Regeln fehlen, Kontrollzwang und Perfektionismus einzelner zur Qual wird, Reflexion fehlt und das Verständnis füreinander irgendwann auf der Strecke geblieben ist.

Dennoch sind sie für Unternehmen und Teams auch wahre Chancenbringer, denn sie decken auf, wo Nachbesserungsbedarf besteht.

Sie könnten Konflikte als eine „Investition“ in eine positive Weiterentwicklung betrachten. Wichtig dabei ist die Bereitschaft aller für eine konstruktive Konfliktbearbeitung.

Mentoring unterstützen dann, wenn die Bemühungen der Betroffenen selbst scheitern. Außenstehende Dritte helfen beim Perspektivwechsel auf unterschiedliche Weise und führen die Konfliktbeteiligten wieder in konstruktiven Gesprächen und Workshops zueinander.

Hierbei treten häufig Veränderungsbedarf in alt eingefahrene Strukturen auf. Es entsteht eine Erweiterung des Blickwinkels, die Steigerung von Verständnis und nach dem Mentoring können neue Wege mit frischem Elan und Vertrauen gemeinsam gegangen werden.

Mein Background aus dem Personalmanagement und langjähriger Erfahrung als Betriebsratsvorsitzende, machen mein Mentoring zu einem großen Vorteil für Ihre Einrichtung. Es enthält Teile von Supervision, Coaching mit einem ausgeprägten Anteil einer Mentorin, die bereits viele Herausforderungen begleitet hat. Ergänzt wird das Mentoring durch arbeitsrechtliche Hinweise und die Hilfe zum Aufbau geeigneter Strukturen. Wenn Sie also nicht nur jemanden suchen, der Fragen stellt und von außen auf Ihre Situation schaut, sondern auch geeignete Lösungsmöglichkeiten bietet, dann machen Sie einen Termin, um mich kennenzulernen. Dieses Mentoring ist anders als Sie erwarten.

Das besondere Goodie an einem Mentoring ist die Konfliktbearbeitung, die eine neue Kultur einläutet:
Durch die positive Bearbeitung eines bestehenden Konflikts und das Ernst nehmen der Situation, profitieren langfristig alle im Unternehmen durch die Etablierung einer konstruktiven Konfliktkultur.

Auf Grund von beherztem Annehmen und dem Stellen der Situation bei unzufriedenstellendem Miteinander, liegt bei allen Beteiligten künftig eine positive Erfahrung vor, die den Mut steigert, schwelende Konflikte oder zu erwartende Herausforderungen frühzeitig zu thematisieren.

Dieser neuen Team-Spirit spüren auch „fremde“ Mitarbeitende und alle Steakholder, die bei Ihnen einen Einfühlungstag machen oder neu von Ihnen eingestellt wurden.

Was denken Sie?
Beherztes thematisieren oder wegschauen?

Einzelgespräche: ca. 1 Std pro Mitarbeitenden
Konflikt-Mediation: Tage je nach Problematik und Konfliktstufe

Mögliche Zusatz-Angebote in der Team-Mediation (jeweils 8 Std.)

Workshop „Persönlichkeitesentwicklung – Meine Welt ist nicht Deine Welt!“
Workshop „Kommunikation und gewaltfreie Kommunikation“
Workshop „Menschenkenntnis – Meine und Deine Eigenschaften kennen“

½ Tagessatz (1-4 Std.): 800 Euro
Tagessatz (5-8 Std.): 1.400 Euro

Sichern Sie sich Ihr INDIVIDUELLES Angebot!

 

Gemäß §3 Nr. 34 EstG kann jedes Unternehmen bis zu 600 Euro pro Jahr in
jeden Mitarbeitenden investieren. Diese Ausgaben sind lohnsteuerfrei, da
sie der Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands oder der
betrieblichen Gesundheitsförderung seiner Arbeitnehmer dienen. Die
Steuerbefreiung soll die Bereitschaft des Arbeitgebers fördern, seinen
Arbeitnehmern entsprechend Dienstleistungen anzubieten.

 

Damit die versprochene konstruktive Konfliktkultur nachhaltig in Ihrem Unternehmen implementiert werden kann, werden von mir, entsprechend des the key-Systems, vor den Workshops zur Lösungsfindung Einzelgespräche mit den beteiligten Mitarbeitenden bzw. den Mitarbeitenden der betroffenen Abteilung des Konflikts geführt werden.
Das genaue Vorgehen in Ihrer Unternehmenssituation, besprechen wir in einem persönlichen Gespräch miteinander. Nehmen Sie hierzu Kontakt mit mir auf oder erfahren Sie noch mehr über das the key-System.


Alle Seminare finden auf Wunsch auch online statt.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass der Gewinn der Inhalte und auch die Lernfreude online erhalten bleiben und die Teilnehmenden am Ende des Tages frischer sind als in Präsenzveranstaltungen.

Weitere Vorteile: Keine zusätzlichen Fahrtkosten, keine Unterkunfts- und keine Verpflegungskosten bei gleichem Seminarinhalt inkl. aller Leitfäden und Übungen für die Praxis!

EIN ABSOLUTES PLUS FÜR ONLINE!